top of page

Achtsames Gewahrsein

Aber was bedeutet achtsames Gewahrsein eigentlich, insbesondere wenn man davon spricht, sich seines Körpers, seiner Gefühle, seines Bewusstseins und seiner mentalen Manifestationen bewusst zu sein?

Je nach Kontext, Zeit und Kultur kann diese Tatsache, auf den einen oder anderen Aspekt unserer Erfahrung zu achten, ganz unterschiedlich beschrieben werden. Angefangen bei „einfach den Moment genießen“ bis hin zu „unbeweglich auf die anstehende Aufgabe konzentrieren“ werden alle Schattierungen dieser Geistesqualität abgedeckt, bei einem gewählten Objekt zu bleiben.

Hier werden wir jedoch in keines dieser Extreme verfallen, sondern wählen den Mittelweg einer Achtsamkeitspraxis, die die Fallen der Anspannung oder Sorglosigkeit vermeidet und sich vielmehr auf eine gesunde und natürliche Anwendung konzentriert, die herausfordernd, aber nicht fordernd, inspirierend, aber nicht faszinierend, erfüllend, aber nicht überwältigend, traditionell buddhistisch, aber nicht sektiererisch ist.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gampopa Diaries, 3