top of page

Kostbarer Schmuck der Befreiung, 4 (Einführung)

Aktualisiert: 28. Apr. 2023

Studiengang von Gampopas Kostbarer Schmuck der Befreiung

Study Course of Gampopas Precious Ornament of Liberation


Wir machen heute mit den Erläuterungen des Grundes und der Umstände der Komposition weiter.

We continue today with explanations of the reason and circumstances of the composition.


Das letzte Mal haben wir gesehen dass Gampopa die Aspekte der Erfahrungen in zwei Erfahrungsebenen aufteilt und diese jeweils mit:


· letztendlicher Natur (Rangshin);

· Erscheinungsweise (Sharwa);

· und essentieller Charaktereigenschaft beschreibt (Tzännyi).


In beiden Fällen, bei Samsara wie Nirvana, ist die letztendliche Natur Leerheit/Offenheit. Jedoch bei Samsara ist Erscheinungsweise ein Nicht-Erkennen dieser Leerheit/Offenheit und bei Nirvana das Erkennen desselben, was zu einer unterschiedlichen essenziellen Charaktereigenschaft führt, nämlich zur Leid und Stress bei Samsara und zur Freude und Glück bei Nirvana.

Warum so? Weil das eine auf Ignoranz und das andere auf Einsicht basiert. Denn Nicht-Verstehen und Nicht-Wissen verursacht immer eine oder andere Ebenen von Stress und Unwohlsein, und Erkenntnis und Weisheit verursacht immer eine oder andere Ebene von Wohlsein und Entspannung.


Last time we saw that Gampopa divides the aspects of experience into two levels of experience, describing each in terms of:


· ultimate nature (rangshin);

· mode of appearance (sharwa);

· and essential quality (tzännyi).


In both cases, in samsara as in nirvana, the ultimate nature is emptiness/openness. However, in samsara the mode of appearance is a non-realization of this voidness/openness and in nirvana the realization of it, leading to a different essential character trait, namely suffering and stress in samsara and joy and happiness in nirvana.

Why so? Because one is based on ignorance and the other is based on insight. For not understanding and not knowing always causes some level or other of stress and discomfort, and knowledge and wisdom always causes some level or other of comfort and relaxation.



Das war also eine allgemeine Beschreibung der Situation der Verwirrung. Damit es aber nicht als eine abstrakte Aussage dasteht, macht es Gampopa mit seiner nächsten Frage und Antwort sehr persönlich:


So that was a general description of the situation of confusion. Lest it appear as an abstract statement, Gampopa makes it very personal with his next question and answer:



Wer unterliegt dieser Täuschung/Verwirrung in Samsara?

Es unterliegen ihr alle Wesen der drei Daseinsbereiche!


Who is subject to this delusion/confusion in samsara?

All beings of the three realms of existence are subject to it!


Und nur mit einem Satz verlässt die Aussage über die Verwirrung in Samsara den Bereich des Abstrakten und wird sofort sehr relevant und sehr persönlich. Weshalb? Weil es auf einmal nicht nur um eine allgemeine Aussage geht, sondern um die Situation, die uns alle betrifft. Auf einmal ist es nicht nur ein Text, sondern unser Leben, und zwar jeder Augenblick davon.


And with just one sentence, the statement about the confusion in samsara leaves the realm of the abstract and immediately becomes very relevant and very personal. For what reason? Because suddenly it's not just about a general statement, but about the situation that affects us all. Suddenly it's not just a text, it's our life, every moment of it.



Gampopa fährt mit einer weiteren Frage fort, die Antwort, auf die wir eigentlich bereits wissen sollten, den er hat diese bereits formuliert. Er möchte also sicher gehen wir haben das „Problem“ richtig verstanden:


Gampopa continues with another question, the answer to which we should already know, for he has already formulated it. So he wants to make sure we got the “problem” right:



Worüber täuschen sie sich? Sie täuschen sich bezüglich der Leereiht/Offenheit.

What are they confused about? They are confused regarding emptyness/openness.



Dies haben wir tatsächlich schon gehört, dass es sich ums Nicht-Erkennen der Leerheit/Offenheit von Samsara handelt und dann das daraus resultierende Dynamik von Leid, Unwohlsein und Anspannung.


In fact, we've heard this before, that it's about not understanding the emptiness/openness of samsara and then the resulting dynamics of suffering, discomfort, and tension.

Natürlich reicht uns die Aussage an sich nicht aus, wir wollen ja den Dingen auf den Grund gehen, und so fährt Gampopa mit seiner Frage/Antwort Unterhaltung weiter fort:


Of course, the statement itself is not enough for us, as we want to get to the bottom of things, so Gampopa continues his question/answer conversation:



Was ist die Ursache ihrer Täuschung? Die Ursache ihrer Täuschung ist große Unwissenheit.

What is the cause of their confusion? The cause of their confusion is great ignorance.



Und somit haben wir nicht nur das „Problem“ identifiziert, sondern auch die Ursache dieses Problems, nämlich die Unwissenheit. Und wie wir sicherlich alle wissen, können wir das Problem nicht behandeln, ohne uns um die Ursache zu kümmern. Das wäre so, als ob wir die Symptome einer Krankheit heilen wollten, ohne uns um die eigentliche Ursache der Krankheit zu kümmern. Wir sehen also das Gampopa in dieser Herangehensweise an die Dharma Erklärungen tatsächlich wie ein guter Doktor vorgeht, was den großen Teil seiner Lebenserfahrung ausmacht und hier in seinen Kommentar miteinfließt.


And so, we have not only identified the “problem”, but also the cause of this problem, which is ignorance. And as I'm sure we all know, we can't treat the problem without addressing the cause. It would be like trying to cure the symptoms of a disease without addressing the root cause of the disease. So, we see that Gampopa is actually proceeding like a good doctor in this approach to the Dharma explanation, which is a large part of his life experience and feeds into his commentary here.


Und natürlich würde ein guter Doktor auch die Symptome im Auge behalten. Deshalb:


And of course, a good doctor would also keep an eye on the symptoms. For this reason:



Wie manifestiert sich die Täuschung? Die Täuschung manifestiert sich als der Erfahrungsbereich der sechs Arten von Wesen.

How is the confusion manifested? The confusion manifests itself as the realm of experience of the six types of beings.



Mit den sechs Arten der Wesen, oder anders gesagt mit sechs Daseinsbereichen sind wir bereits vertraut. Falls nicht werden wir diese im Detail später im Kommentar vorfinden.

Worum es hier geht, ist die Tatsache, dass dieselbe Täuschung bezüglich der Leerheit, sich als unterschiedliche Erfahrungsbereiche manifestiert.

Warum das? Weil entsprechend den vielen Tendenzen der Wesen, es zahlreiche Art und Weisen gibt die Leerheit zu missverstehen, sich also bezüglich der Leerheit zu täuschen. Deshalb gibt es auch unterschiedlich verwirrte Wahrnehmungen der Wirklichkeit. Was die verschiedene Daseinsbereiche im Grunde auch sind: verwirrte Wahrnehmungen der Wirklichkeit.


We are already familiar with the six types of beings, or in other words with the six realms of existence. If not, we will find them in detail later in the commentary.

What is at important here is the fact that the same confusion about emptiness manifests as different realms of experience.

Why this? Because according to the many tendencies of beings, there are numerous ways of misunderstanding emptiness, that is, being confused in regard to emptiness. That is why there are also differently confused perceptions of reality. Exactly what the different realms of existence actually are: confused perceptions of reality.


Und, um es klarer für uns zu machen:

And, in order to make it clearer for us:


Was sind Beispiele für Täuschung? Täuschung ist wie Schlaf und Traum.

What are examples of confusion? Confusion is like sleep and dream.


Das sind Beispiele die wir auch in Sutras vorfinden werden, wenn die verwirrte Wahrnehmung der Wirklichkeit mit Schlaf und Traum verglichen wird. Ein Fotomorgana, magische Illusion und Rauch wären weitere Beispiele aus den Sutras.

Warum dieser Vergleich? Weil er der Dynamik der Verwirrung sehr nahekommt. Egal ob Traum, Fotomorgana oder ein Zaubertrick: wir sehen etwas, dass nicht wirklich da ist, nehmen es jedoch für die Wirklichkeit. Und verbleiben so in Verwirrung bezüglich der eigentlichen Natur dieser Traum- und Fata Morgana-ähnlichen Phänomene.


These are examples that we will also find in sutras, when the confused perception of reality is compared to sleep and dreams. A photo morgana, magic illusion and smoke would be other examples from the sutras.

Why this comparison? Because it comes very close to the dynamic of confusion. Whether it's a dream, a photo morgana or a magic trick: we see something that isn't really there, but take it for reality. And so remain confused as to the very nature of these dream and mirage-like phenomena.

Nun fährt Gampopa mit weiteren Fragen und Antworten, die uns möglicherweise interessieren könnten:


Now Gampopa continues with more questions and answers that we might be interested in:


Seit wann dauert die Täuschung an? Samsara ist bereits seit anfangsloser Zeit Täuschung.

How long has the confusion lasted? Samsara has been confusion since beginningless time.



Das ist ein wichtiger Punkt und auch die Antwort auf die Frage, die immer wieder auftaucht: Was ist der Anfang von Samsara?

Und die Antwort, die Gampopa hier gibt zeigt im Grunde, dass die Frage an sich schon fehlerhaft ist. Denn wenn wir von einem Anfang von Samsara sprechen, gehen wir automatisch davon aus, dass es etwas davor gab. Gampopa korrigiert diese Annahme, in dem er sagt dass es kein „Vor-dem-Samsara“ gibt, denn es ist immer schon Täuschung gewesen ist.


This is an important point and also the answer to the question that keeps coming up: what is the beginning of samsara?

And the answer that Gampopa gives here basically shows that the question itself is flawed. Because when we speak of a beginning of samsara, we automatically assume that there was something before it. Gampopa corrects this assumption by saying that there is no “before samsara”, because it has always been delusion.



Nun, wenn es immer schön so gewesen ist, dann kann es auch so bleiben, oder? Ja, kann es. Allerdings müssten wir dann von folgender Tatsache ausgehen:


Well, if it's always been nice like that, then it can stay that way, right? Yes, it can. However, then we would need to assume the following fact:


Welchen Nachteil hat die Täuschung? Man erfährt ausschließlich Anspannung/Unwohlsein/Leiden.

What is the disadvantage of deception? One only experiences tension/discomfort/suffering.


Die unterschiedlichen Arten von Leiden werden später behandelt, sodass diese Aussage mit mehr Hintergrund belegt wird.

Zusätzlich müssen wir hier bedenken, dass es nicht nur um uns, sondern, wie wir zuvor gesehen haben, um alle Wesen geht. Es ist also viel mehr auf dem Spiel als das eigene Wohlsein. Was wiederrum die große Geisteshaltung des Mahayana zum Ausdruck bringt.


The different types of suffering are discussed later so that more background will be given to this statement.

In addition, we must remember here that it is not just about us but, as we have seen before, about all beings. So there is much more at stake than your own well-being. Which in turn expresses the great attitude of Mahayana.



Und da es um das Wohlergehen aller Wesen geht, möchten wir sicherlich wissen, wann diese Täuschung ein Ende nimmt:


And since the wellbeing of all beings is at stake, surely we would like to know when this deception will end:


Und wann wird sich diese Täuschung in zeitloses Gewahrsein wandeln? Dies geschieht im Moment des Erlangen des unübertrefflichen Erwachens.

And when will this confusion turn into timeless awareness? This occurs at the moment of attaining unsurpassed awakening.


Und da haben wir schon die Lösung des „Problems“: Die Täuschung wandelt sich in unübertreffliches Erwachen im Moment der Verwirklichung der Leerheit/Offenheit, d.h. Samsara wandelt sich in Nirvana.


And there we have the solution to the “problem”: confusion turns into unsurpassable awakening at the moment of realization of emptiness/openness, i.e. samsara turns into nirvana.


Das scheint also nicht so kompliziert zu sein, daher könnten wir doch einfach abwarten, bis es soweit ist, oder:


So this doesn’t seem that complicated, so we could definitely just wait for it to happen, or:


Denkst du jedoch vielleicht, die Täuschung würde sich von selbst auflösen, so wisse: Samsara ist dafür bekannt, endlos zu sein!

However, if you think the delusion will resolve itself, know this: samsara is known to be endless!


Dies sollte jetzt keine Überraschung sein, denn wir haben bereits gesehen, dass Samsara das dynamische Kreisen um das Nicht-Verstehen der Leerheit/Offenheit der beiden Arten von Selbst, von sich und anderen. Und wie alles Dynamische, wenn es keine Gegenkraft gibt, die diese Dynamik verlangsamt oder stört, wird es mehr und mehr Momentum entwickeln. Deswegen hört Samsara auch von sich selbst nicht auf, sondern wird grundlegend nur schlimmer.

Die Annahme, Meinung oder Hoffnung, dass eines Tages alles von selbst “wieder gut sein“ wird ist eine starke Illusion und entspricht weder den Unterweisungen großer Meister, noch unserer täglichen Lebenserfahrung.


This should come as no surprise now, as we have already seen that samsara is the dynamic circling around not understanding the emptiness/openness of the two kinds of selves, oneself and others. And like anything dynamic, if there isn't an opposing force slowing or disrupting that movement, it will develop more and more momentum. This is why samsara does not stop by itself, but fundamentally only gets worse.

The assumption, opinion or hope that one day everything will “be all right” by itself is a strong illusion and corresponds neither to the teachings of great masters nor to our daily life experience.



Aus diesem Grund:

For this reason:


Weil der Daseinskreislauf Täuschung und großes Leid ist, von langer Dauer und nicht von selbst aufhört, sollten wir uns von jetzt an mit entsprechenden Mitteln um das unübertreffliche Erwachen bemühen.


Because the cycle of existence is delusion and great suffering, long-lasting and does not end by itself, from now on we should strive for unsurpassable awakening by appropriate means.



Und so bringen uns die Erklärungen von Gampopa zum dritten Punkt der Einführung und auch zum Fazit:


And so Gampopa's explanations bring us to the third point of the introduction and also to the conclusion:




2.3

Kurze Zusammenfassung der bevorstehenden Erklärungen

Short summary of upcoming teachings


Welche Bemühung notwending sind, fasst der folgende Merkvers zusammen: Weise Menschen sollten die sechs Schlüsselwörter kennen, die das Erwachen generell zusammenfassen: Ursache, Stütze, Bedingung, Methoden, Frucht und Aktivität.


What effort is required is summed up in the following memory verse: Wise people should know the six key words that summarize awakening in general: cause, support, condition, methods, fruition and activity.




Das war jetzt sehr kurz. Deswegen macht Gampopa es etwas ausführlicher:

Now that was very short. That's why Gampopa makes it a bit more detailed:


Wir sollten also Wissen, was die Ursache für das unübertreffliche Erwachen ist, welches Individuum eine Stütze für seine Verwirklichung darstellt, welche Bedingung zu seiner Verwirklichung anregen, welche Methoden zu seiner Verwirklichung führen, welche Frucht erlangt wird und was die Aktivität ist, die dieser Verwirklichung entspringt.


We should know, then, what is the cause of the supreme awakening, what individual is a support for its realization, what condition stimulates its realization, what methods lead to its attainment, what fruit is obtained, and what the activity is which arises from that realization.



Immer noch zu kurz, deswegen noch etwas ausführlicher:

Still too short, so a little bit more detail:


Dies wird der Reihe nach erklärt: Die Ursache des Erwachens ist die Essenz der zur Freude Gegangenen, die Stütze ist das kostbare Menschendasein, die Bedingung ist der spirituelle Freund, die Methoden sind seine mündlichen Unterweisungen, die Frucht zeigt sich als die Körper vollkommener Buddhaschaft, und Erwachte Aktivität ist jenseits von Vorstellungen zum Wohle aller Lebewesen zu wirken.


This is explained in order: the cause of awakening is the essence of Those Gone To Bliss, the support is the precious human existence, the condition is the spiritual friend, the methods are his oral instructions, the fruit manifests itself as the bodies of perfect Buddhahood, and awakened activity is beyond conception to work for the benefit of all beings.


Das sind die Punkte und Zusammenhänge, die wir verstehen sollten. Natürlich bedarf es weiterer Erklärungen, deswegen:


These are the points and connections that we should understand. Of course, more explanations are needed, so:


Das war aber nur nur eine Zusammenfassung über die Struktur dieses Kommentars. Jeder dieser Punkte wird im nun ausführlich erklärt.


But that was just a summary of the structure of this commentary. Each of these points will now be explained in detail.



Fazit: Die sechs Punkte:

· Ursache des Erwachens – Buddhanatur;

· Stütze des Erwachens – Menschendasein;

· Bedingung des Erwachens – Lehrer;

· Methoden des Erwachens – Unterweisungen;

· Frucht des Erwachens – Buddhaschaft;

· Aktivität des Erwachens – Wohl der Wesen.


Conclusion: The six points:

· Cause of Awakening – Buddha nature;

· Support of Awakening – Human existence;

· Condition of Awakening - Teacher;

· Methods of awakening - Teachings;

· Fruit of Awakening - Buddhahood;

· Activity of Awakening – Wellbeing of Beings.

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hozzászólások


bottom of page