top of page

Kostbarer Schmuck der Befreiung, 12 (Kapitel.1 - Buddhanatur)

Studiengang von Gampopas Kostbarer Schmuck der Befreiung

Study Course of Gampopas Precious Ornament of Liberation



Wir sind, nach-wie-vor, bei dem Potential des Mahayana und die Punkte, die wir nach und nach ansehen sind:

Einteilung, Natur, Aufzählung, Aufzeigen des überlegenen Unterschieds zu anderen Potenzialen, Aspekte und Anzeichen


Die ersten drei haben wir uns das letzte Mal angeschaut.

Ihr erinnert euch:


Die Einteilung dieses Potenzials ist zweifach:


1. Das Potenzial, das als eine natürliche Eigenschaft existiert;

2. Und das Potenzial, das auf korrekte Weise hervorgebracht wird.


Die Natur dieser Potenzialle:


· Die erste Natur (letztendliche Leerheit):


o Ist eine natürliche Eigenschaft;

o Ist die Ursache fürs Entfalten-lassen der Qualitäten des Erwachens;

o Und ist die Natur der Phänomene.


· Und die zweite Natur (relative Methoden):


o Das Potenzial, das auf korrekte Weise hervorgebracht wird;

o Basiert auf früher ausgeführten Wurzeln des Heilsamen;

o Und ist die Kraft, die Fähigkeiten des Erwachens hervorzubringen.


Und die Aufzählung:


Die unterschiedliche Namen für den Potenzial sind: Familie, Samen, elementare Beschaffenheit und essentielle Natur.


Machen wir also mit vierten Punkt weiter:



We are still on the potential of Mahayana and the points we are looking at are:

Classification, nature, enumeration, showing the superior difference to other potentials, aspects and indications.



The last time we looked at the first three were.

You remember:


The classification of this potential is twofold:


1. The potential that exists as a natural property;

2. And the potential brought forth in the right way.



The nature of these potentials:


· The first nature (ultimate emptiness):


o Is a natural property;

o Is the cause for letting the qualities of awakening unfold;

o And is the nature of phenomena.


· And the second nature (relative methods):


o The potential that is brought forth in the right way;

o Based on previously performed roots of the wholesome;

o And is the power to bring about the abilities of awakening.



And the enumeration:


The different names for the potential are: family, seed, elemental constitution, and essential nature.



So let's continue with the fourth point:




1.2.2.5.4.

Aufzeigen des überlegenen Unterschieds zu anderen Potenzialen Showing the superior difference to other potentials



Der Grund der besonderen Erhabenheit gegenüber anderen Potentialen ist wie folgt:

Das Potenzial der Hörer und Alleinverwirklicher ist kleiner, weil, bei der vollen Reinigung dieses Potenzials, nur die emotionalen Schleier gereinigt sind.

Und das Potenzial des Großen Fahrzeugs ist erhabener, weil, bei der vollen Reinigung dieses Potenzials, beide Schleier gereinigt sind.

Deswegen ist das Potenzial des Großen Fahrzeugs ist unvergleichbar und allen anderen Potenzialen im besonderen Masse überlegen.


The reason for the special superiority over other potentials is as follows:

The potential of the listeners and self-realizers is smaller because, in the full purification of this potential, only the emotional veils are purified.

And the potential of the Great Vehicle is more exalted because, in the full purification of that potential, both veils are purified.

Therefore, the potential of the Great Vehicle is incomparable and superior to all other potentials in a special way.



Um diese Aussage von Gampopa besser nachvollziehen zu können müssen wir uns also genauer die jeweiligen Verwirklichungen der Potenziale ansehen.

Bezüglich des Mahayana ist Gampopa eindeutig: es ist die vollkommene Reinigung der beiden Arten von Schleiern:


1. Emotionale Schleier, die Frieden verhindern;

2. Und Gewahrseinsschleier, die Allwissenheit verhindern.


Etwas darüber hinaus gibt es nicht, das ist die volle Buddhaschaft.


Und wie verhält es sich mit der Verwirklichung der Höhrer und Selbtverwirklicher?

Bei der vollen Reinigung dieses Potenzials, nur die emotionalen Schleier gereinigt sind.


Die gleiche Aussage finden wir auch in der Beschreibung der Potenziale der Höhrer und Alleinverwirklicher, am Anfang dieses Kapitels:


Welchen Zustand haben sie dann zu diesem Zeitpunkt erreicht?

Sie verweilen auf der Ebene, auf der die Gewohnheitstendenzen der Unwissenheit noch aktiv sind. Da ihre Handlungen jedoch frei vom Hinausströmen sind, haben sie einen mentalen Körper erlangt. Und, indem sie in dieser meditativen Vertiefung verweilen, die frei vom Hinausströmen ist, nehmen sie an das es Nirvana sei und verweilen in diesem Zustand.


Die Gewohnheitstendenzen der Unwissenheit sind also noch aktiv und die vollkommene Allwissenheit ist noch nicht erlangt worden. Man verweilt also im vollen Frieden, weil die emotionale Schleier gereinigt sind, und denkt deswegen es sei Nirvana. Gewahrseinsschleier sind aber noch subtil präsent und aus diesem Grund die Qualität der Allwissenheit, für die die Buddhas bekannt sind, noch nicht entwickelt worden.


Und weshalb ist diese Qualität der Allwissenheit für einen Bodhisattva so wichtig? Weil auf der Basis dieser Qualität, des kompletten Verstehens der absoluten und der relativen Wirklichkeit, die Aktivität zum Wohle alle Wesen sich entfalten kann.

Das ist also der eigentliche Unterschied, der das Potenzial des Großen Fahrzeugs hervorhebt: Die Qualität der Allwissenheit und die darauf basierende Aktivität, die alle Wesen und Situationen einschließt.



In order to be able to better understand this statement by Gampopa, we have to take a closer look at the respective realizations of the potentials.

Regarding the Mahayana, Gampopa is clear: it is the complete purification of the two types of veils:


1. Emotional veils that prevent peace;

2. And veils of awareness that prevent omniscience.


There is nothing beyond that, that is full Buddhahood.


And what about the realization of the hearers and self-realizers?


In the full purification of this potential, only the emotional veils are purified.


We also find the same statement in the description of the potentials of the hearers and sole achievers, at the beginning of this chapter:


What state have they reached at this point?

They dwell on the level where the habitual tendencies of ignorance are still active. However, since their actions are free from outflow, they have attained a mental body. And by staying in that meditative absorption that is free from outflow, they assume it is nirvana and abide in that state.


So the habitual tendencies of ignorance are still active and perfect omniscience has not yet been attained. So one abides in complete peace because the emotional veils are cleansed, and therefore one thinks it is nirvana. However, veils of awareness are still subtly present and for this reason the quality of omniscience for which the Buddhas are known has not yet been developed.


And why is this quality of omniscience so important for a bodhisattva? Because on the basis of this quality, the complete understanding of absolute and relative reality, activity for the benefit of all beings can unfold.

So this is the real difference that highlights the potential of the Great Vehicle: the quality of omniscience and activity based on it, that includes all beings and situations.




1.2.2.5.5.

Aspekte / Aspects


Die Aspekte des Potentials sind wie folgt: erwacht oder nicht erwacht.

Wenn das Potenzial erwacht ist, ist die Frucht in korrekter Weise hervorgebracht worden und die Merkmale sind sichtbar.

Wenn das Potenzial nicht erwacht ist, ist die Frucht noch nicht in korrekter Weise hervorgebracht worden und die Merkmale sind noch nicht sichtbar.


The aspects of potential are as follows: awakened or unawakened.

When the potential has awakened, the fruit has been brought forth correctly and the signs are visible.

If the potential has not awakened, the fruit has not yet been properly brought forth and the signs are not yet visible.


Diese Aussage können wir auch besser verstehen, wenn wir wiederrum zu einer Erklärung zurückgehen, die auch bereits gegeben worden ist. Denn wenn wir über „korrektes Hervorbringen“ und „Sichtbarkeit der Frucht“ sprechen, erinnern wir uns dass die selben Ausdrücke im zweiten Punkt dieses Kapitels erwähnt worden sind.



Die Einteilung dieses Potenzials ist zweifach:


1. Das Potenzial, das als eine natürliche Eigenschaft existiert;

2. Und das Potenzial, das auf korrekte Weise hervorgebracht wird.


Die Natur dieser Potenzialle:


· Die erste Natur (letztendliche Leerheit):


o Ist eine natürliche Eigenschaft;

o Ist die Ursache fürs Entfalten-lassen der Qualitäten des Erwachens;

o Und ist die Natur der Phänomene.


Diese Natur ist gleich bei beiden Aspekten, dem Erwachten und dem Unerwachtem, denn dies ist die letztendliche Leerheit


Die zweite Natur ist jedoch das, was den Unterschied ausmacht, denn…


· Die zweite Natur (relative Methoden):


o Das Potenzial, das auf korrekte Weise hervorgebracht wird;

o Basiert auf früher ausgeführten Wurzeln des Heilsamen;

o Und ist die Kraft, die Fähigkeiten des Erwachens hervorzubringen.


Dies wird also korrekt hervorgebracht und zeigt sich als die Fähigkeit das Erwachen hervorzubringen. Wir sprechen hier also vom korrekten Hervorbringen und der Frucht. Deswegen entscheidet die Präsenz oder Abwesenheit dieser zweiten Natur, ob der Aspekt dieses Potenzials als erwacht oder nicht erwacht angesehen wird.




We can also understand this statement better if we go back to an explanation that has also already been given. For when we speak of "correct bringing forth" and "visibility of the fruit", remember that the same expressions were mentioned in the second point of this chapter.



The classification of this potential is twofold:


1. The potential that exists as a natural property;

2. And the potential brought forth in the right way.


The nature of these potentials:


· The first nature (ultimate emptiness):


o Is a natural property;

o Is the cause for letting the qualities of awakening unfold;

o And is the nature of phenomena.


This nature is the same in both aspects, the awakened and the unawakened, for this is ultimate emptiness


However, second nature is what makes the difference because…


· Second nature (relative methods):


o The potential brought forth in the right way;

o Based on previously performed Roots of the Wholesome;

o And is the power to bring about the abilities of awakening.


So this is brought forth correctly and shows up as the ability to bring awakening. So we are talking here about correct bringing forth and fruit. Therefore, the presence or absence of this second nature determines whether that aspect of this potential is considered awakened or unawakened.



Es geht hier also um den relativen Aspekt der Praxis und um eine relative Entwicklung. Aus diesem Grund brauchen wir relative Umstände, um dieses Erwecken des Potentials zu bewerkstelligen. Oder wie Gampopa es sagt:


So, what is at stake here is the relative aspect of practice and relative development. For this reason, we need relative circumstances to bring about this awakening of potential. Or as Gampopa says:



Welcher Umstände bedarf es den, damit sich dieses Potenzial erweckt?

Das Potenzial erwacht, wenn wir von hinderlichen Umständen frei sind und unterstützenden Umständen begegnen. Ist es genau andersrum, dann wird das Potenzial nicht erwachen.


What circumstances are required for this potential to be awakened?

Potential awakens when we are free from obstructive circumstances and encounter supportive circumstances. If it's the other way around, then the potential won't awaken.


Das zeigt also die relative Situation auf, die sich positiv oder negativ auf das Erwecken des Potenzials auswirkt.

Die genauen Punkte sehen wir das nächste mal.


This shows the relative situation that affects positively or negatively the awakening of potential.

We'll see the exact points next time.




Fazit:


Die Familie des Mahayana, als komplette Reinigung beider Arten von Schleiern:


· Erwacht:


o Die Frucht ist in korrekter Weise hervorgebracht;

o Die Zeichen sind daher sichtbar.



· Schlafend:


o Die Frucht ist noch nicht in korrekter Weise hervorgebracht;

o Die Zeichen sind daher noch nicht sichtbar.


Relative Entwicklung, die von relativen Umständen abhängt.




Conclusion:


The Mahayana family, as a complete purification of both types of veils:


· Awakened:


o The fruitis brought forth in a correct manner;

o The signs are therefore visible.



· Asleep:


o The fruitis not yet produced in the correct way;

o The signsare therefore not yet visible.


Relative development that depends on relative circumstances.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page